Der Choreograf — Said el Amir

Said el Amir gründete am 07. Januar 2011 die jomdance-company.

Über ein Casting wurden zunächst 20 Tänzerinnen ausgewählt, die entweder bereits geprüfte jomdance-Bühnentänzerinnen waren oder sich noch in der Ausbildung befanden. Innerhalb des ersten Jahres des Bestehens wuchs die Company zusammen und fand ihre jetzige Größe und Besetzung.

Jede Produktion wird über ein erneutes Casting besetzt und ist daher garantiert schon allein durch dieses Moment anders als die vorherige oder nachfolgende Produktion.

 


Said

Mein Herz schlägt für den Orientalischen Tanz!

Tanz entwickelt sich stetig weiter, denn auch die Musik entwickelt sich weiter. Jedes Musikstück, das ich für diese Show ausgesucht habe, hat entweder orientalische Wurzeln oder klare orientalische Einflüsse. Diese Musik kann und darf nicht traditionell interpretiert werden. Aus diesem Grund habe ich mich für die Tanzform 'jomdance — jazzorientalmoderndance' entschieden. Sie bietet mir die Möglichkeit, moderne Musik auch entsprechend zu interpretieren, weil ich zusätzlich zum Bewegungsrepertoire des Oriental-Tanzes auf das von Jazzdance und Modern Dance zurückgreifen kann.

Und dennoch: Ohne Traditionen gibt es keinen Fortschritt und ohne Fortschritt lebten wir immer noch in Höhlen! So möchte ich mit meinen Choreografien von den 'Wurzeln' des Orientalischen Tanzes bis hin zu seiner derzeitigen 'Baumkrone' das Spektrum an Ausdrucksmöglichkeiten, Schönheit und Vielfältigkeit vorführen, um das vielzitierte Feuer weiterzutragen.

Ich bin stolz darauf, 16 hervorragend ausgebildete Tänzerinnen in meiner jomdance-company zu haben, die es mir durch die Show *A Glance on Dance* ermöglichen, meine Vision verwirklichen zu können.